Mediation oder Gericht?


Sie sind sich nicht sicher, welches Verfahren das richtige für Sie ist;  die Mediation oder ein Gerichtsverfahren? Dann stellen Sie sich einmal die diese Fragen:

  • Ich will eine Regelung jetzt und nicht erst in drei Jahren?
  • Ich will die (Geschäfts-)Beziehung zu der anderen Seite erhalten und nicht belasten?
  • Ich muss mit der anderen Seite auch zukünftig zusammenarbeiten oder zusammenleben?
  • Die Angelegenheit soll vertraulich geregelt werden und nicht öffentlich?
  • Ich will  ein kostengünstiges Verfahren?
  • Ich glaube, dass der eigentliche Konflikt nicht allein rechtlicher Natur ist?
  • Ich glaube, dass auch wirtschaftliche, unternehmerische, persönliche oder emotionale Gründe eine Rolle spielen?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit "Ja" beantwortet haben, liegen Sie bei dem Mediationsverfahren richtig. 

Wann brauche ich das Gericht?

Vieleicht wenden Sie sich lieber an das zuständige Gericht, wenn Sie eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten:

  • Ich will eine Präzedenzentscheidung?
  • Ich brauche einstweiligen Rechtsschutz? 
  • Die andere Seite ist zu keinerlei Zugeständnissen bereit und lehnt eine Mediation strikt ab?

Übrigens: Selbst wenn Sie das Gericht wegen einstweiligen Rechtschutzes anrufen, kann die Hauptsache ggf. im Wege der Mediation geregelt werden!